Feenwald-Kinderzimmer

Im April diesen Jahres war es nun so weit – unsere Tochter sollte ein eigenes Kinderzimmer bekommen. Bisher hatte sie in ihrem „Babyzimmer“ geschlafen, das gerade genug Platz für den Wickeltisch, einen Sessel, ihr Bettchen (mit 70x140cm-Matratze) und den Kleiderschrank geboten hatte. Spielzeug und/oder Bücher konnten wir dort kaum unterbringen und langsam wurde es im Wohnzimmer etwas viel… Außerdem war es dort für sie auch sehr unübersichtlich, da ihre Sachen in unserer Wohnwand und Gesellschaftsspiele sogar im Abstellraum verstaut waren. Somit wurde es Zeit für den Umzug unters Dach. Das neue Zimmer – unser bisheriges Gästezimmer – hat zwar eine

Weiterlesen

Meine Erziehungsgrundsätze

Neulich, als ich mich mit einer Freundin über Hanna unterhielt, erzählte ich ihr plötzlich von meinen Erziehungsgrundsätzen. Huch! Mir war ja gar bisher nicht bewusst gewesen, dass ich welche habe! Aber im Gespräch ergab es sich, dass ich sie plötzlich zu formulieren wusste. Da unsere Hanna mittlerweile ja schon 3 Jahre alt ist, sind wir natürlich längst am Erziehen. Und das sind unsere Leitlinien: 1. Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen. Klar, es geht auch alleine, in der Kernfamilie: Entweder er passt auf das Kind auf, oder sie, oder man geht zu dritt los. Aber nur weil

Weiterlesen

„Ich kann nicht kommen, mein Baby ist tot.“ – ein Schicksalsbericht von meiner Freundin Katha

Liebe Leserin, lieber Leser! Heute habe ich die Geschichte von Katha für dich. Ich kenne Katha seit mittlerweile fast 16 Jahren – wir sind nämlich seit der Oberstufe miteinander befreundet. Katha wusste schon immer, dass sie einmal eine Familie gründen wollte und hat ihren Mann auch sehr schnell geheiratet (das war nämlich auch schnell klar, dass das der Richtige für sie ist!). Ich war die stolze Trauzeugin. Natürlich hatte ich mich unglaublich für die beiden gefreut, als ich von Kathas Schwangerschaft erfuhr. Nach einigen Monaten erkundigte ich mich, was sie gerne als Geschenk hätte ich und besorgte eine Wickeltasche für

Weiterlesen

Vormittags Recht haben, nachmittags frei… Mein wirkliches Leben als Teaching Mum

Ich bin eine Working Mum. Und da jede Working Mum andere Herausforderungen zu stemmen hat und wir hoffentlich voneinander lernen können, diese zu bewältigen, möchte ich dir heute von meinem Leben als „Teaching Mum“ erzählen. Auf Partys ist es jedenfalls immer wieder so, dass mir viele Fragen gestellt werden, wenn ich mich „oute“. Darüber bin ich eigentlich ziemlich froh, denn lieber so als dass mir direkt sämtliche Vorurteile gegenüber Lehrern an den Latz geknallt werden. Manchmal kommt es mir aber auch so vor, als werden meine Antworten bzw. Richtigstellungen ignoriert, da Mann oder Frau sein Bild von mir als Lehrerin

Weiterlesen

Kleine Helfer im Alltag

Dieser Beitrag enthält Amazon-Affiliate-Links. Heute möchte ich dir 4 Ideen vorstellen, die mir dabei helfen, kleine Bereiche meines Lebens zu organisieren: die Aufbewahrung meiner Haarreife, meiner Ohrringe, meiner Kleidung, meiner Lippenstifte und unserer Gästehandtücher. Alle diese Gegenstände habe ich früher anders organisiert und vielleicht passt eine meiner neuen Lösungen ja auch für dich! Ich bin generell ja ein Fan davon, weniger Zeugs zu besitzen, aber wenn ich etwas habe, dann will ich es auch schnell finden und Freude beim Anblick meiner Sammlung verspüren. Kommen wir zu Sammlung Nr. 1… Zunächst einmal musst du über mich wissen, dass ich eigentlich jeden

Weiterlesen

Die vier Arten mit Geld umzugehen

Meine eigenen Erfahrungen und auch Gespräche im Bekanntenkreis haben mir gezeigt, dass es eigentlich vier Arten gibt, mit Geld umzugehen. Persönliche Ziele, aber auch das Mindset, also quasi die Einstellung, die man zu Geld hat, bestimmt zu großen Teilen, welche Arten man anwendet. Am Beispiel „Auto“ möchte ich dir diese vier Arten einmal veranschaulichen. 1. Geld ausgeben, das man nicht hat Du brauchst ein Auto und nimmst einen Kredit auf. So tun es wohl die meisten – und das Autohaus hilft dir auch gerne bei der Vermittlung eines Kredites… Du kannst dir natürlich auch selbst einen Kredit organisieren. Ein prominentes

Weiterlesen

Mein Geld, dein Geld, unser Geld?

Über Geld spricht man nicht – so wurden viele von uns noch erzogen. Und erst Recht hat Geld doch so gar nichts mit Romantik zu tun… Diese Denkweise sorgt dafür, dass es tatsächlich verheiratete Eltern gibt, die seit sie zusammen gezogen sind nicht mehr darüber gesprochen haben, wer was wovon bezahlt. Deshalb möchte ich euch an dieser Stelle vorstellen, wie wir das momentan geregelt haben. Ich kann mir gut vorstellen, dass du es bereits genauso geregelt hast – falls nicht, bietet dir dieser Post hoffentlich ein paar Ideen, wie du dir das Leben einfacher machen kannst. Erst mal möchte ich

Weiterlesen

Unser „Center Parcs“-Urlaub

Irgendwann im Frühjahr 2018 haben wir zusammen mit meiner Mutter beschlossen, dass wir in den Sommerferien wegfahren wollen und irgendwie kam ich auf die Idee, einen Centerparc auszuprobieren. Wahrscheinlich hat es damit zu tun, dass ein ehemaliger Bandkollege JEDEN Urlaub mit seinen Kindern in Centerparcs verbrachte und total begeistert davon war. Und ich wollte nicht so weit fahren müssen. Der Center Parcs Les Trois Forêts in Moselle, Frankreich, liegt nur zwei Autostunden von uns entfernt und warb mit großzügigen Frühbucherrabatten. Also buchten wir 5 Tage mitten in den Sommerferien in einer Premium-Unterkunft. Wenige Tage vor der Abfahrt loggte ich mich

Weiterlesen

Noch ein Blog…?

Sonja denkt: Ja!!! Seit mehreren Jahren denke ich darüber nach, das, was mich beschäftigt, mit DIR (es ist doch okay, wenn wir uns duzen?) und dem Rest der Welt zu teilen. Und zwar seit der Stress der Berufseinstiegsjahre und der ersten Monate mit Baby vorbei ist. Der Sommer 2018 schien mir nun wie geschaffen um nicht mehr darüber nachzudenken, sondern es zu tun!

Weiterlesen