Noch ein Blog…?

Sonja denkt: Ja!!!

Seit mehreren Jahren denke ich darüber nach, das, was mich beschäftigt, mit DIR (es ist doch okay, wenn wir uns duzen?) und dem Rest der Welt zu teilen. Und zwar seit der Stress der Berufseinstiegsjahre und der ersten Monate mit Baby vorbei ist. Der Sommer 2018 schien mir nun wie geschaffen um nicht mehr darüber nachzudenken, sondern es zu tun!

Katalysator waren die Worte einer lieben Freundin, die von meinem Vorhaben nichts wusste, und zu mir meinte:

Mensch Sonja, du hast mir jetzt schon viele Tipps gegeben, und jedes Mal hast du wieder eine neue Idee, die mir echt weiterhilft!– Meine Freundin

Gemeint war, dass ich als Mutter oder mein Mann als Vater einfach oft auf Dinge oder Ideen stoßen, die wir zufällig irgendwo sehen und uns total begeistern und das Leben einfacher machen. Beispiele dafür sind zum Beispiel der Duschhandschuh, mit dem das glitschige Neugeborene plötzlich bestens zu handeln war, das liebevoll gestaltete Märchen-Stickerbuch, das uns gerettet hat, wenn unsere Tochter im Restaurant plötzlich von Langeweile heimgesucht wurde, der DIY-Duplo-Tisch, an dem es sich so wunderbar spielen lässt, die Fische aus alten Spüllappen, die sich versehen mit einer Büroklammer wunderbar aus dem Planschbecken angeln lassen…

Nichts davon haben wir erfunden, aber irgendwie muss man es halt erst mal entdecken, um davon profitieren zu können.

Und dann sind da tatsächlich viele Gedanken, die mich beschäftigen, und die du dir vielleicht auch machst.

Die kleinen, alltäglichen Fragen, wie etwa:

  • Wie verdammt nochmal schaffen wir es, dass wir unser Geld gerecht aufteilen und dass es nicht immer alle ist?
  • Die kleine duscht mit dem Papa. Lese ich jetzt einen Artikel oder räume ich lieber die Spülmaschine aus?
  • Oder verlange ich vom Papa, dass er das mal wieder macht?
  • Musikschule UND Kinderturnen, oder nur eines, oder weder noch?
Aber auch die ganz großen, komplizierten Themen, z.B.:

  • Wie helfe ich meiner Tochter, ihre Stärken zu finden, bevor sie von anderen davon überzeugt wird, dass sie als Mädchen eher hübsch auszusehen, häusliche Tätigkeiten auszuüben, zu schlafen, dann einen Prinzen zu heiraten hat?
  • Wie hat es meine Freundin nur geschafft, über ihre Fehlgeburt hinwegzukommen?
Deswegen möchte ich auch diese lecker angerichteten Gedankensalate mit dir teilen und dich mittels Interviews an den Gedanken von interessanten Menschen teilhaben lassen.

So, jetzt weißt du Bescheid – DARUM noch ein Blog…

Ich würde mich freuen, wenn es dir hier gefällt und du öfters mal hier vorbei schaust!

Deine Sonja
Titel-Bild: Blog by Nick Youngson CC BY-SA 3.0 Alpha Stock Images